⭐⭐⭐⭐⭐ | Shop-Bewertung 4,8! | 1.5k+ Bewertungen

Basis-Koji für Shoyu

16,9987,00

Out of stock

Diese Koji-Sorte ist hauptsächlich für die Herstellung von Shoyu (Sojasauce) gedacht, unserer Erfahrung nach aber auch ein guter Allrounder. Wenn Sie nicht wissen, mit welchem Koji Sie beginnen sollen, ist dies der richtige Koji für Sie. Erhältlich in 2 Größen: für 5 kg oder 360 l.

Fügen Sie diese verwandten Produkte hinzu und erhalten Sie einen Rabatt von 5%.
263,15
12,34

Description

Koji ist der Pilz, der alles kann: Miso, Sojasauce, Shoyu, Shio Koji, Amazake, schwarze Bohnensauce, Sake, Doungjun, sie alle verdanken ihre erstaunliche Textur und ihren Geschmack dem Pilz Aspergillus oryzae. Mit diesem Multitalent lassen sich zum Beispiel auch coole Experimente mit der Fermentation von Fleisch oder sogar Milchprodukten durchführen. Basis-Koji für Shoyu ist der Allrounder!

Die Anleitung zum Selbermachen von Koji-Kin (dem schimmeligen Reis, der die Grundlage für die meisten der oben genannten Lebensmittel bildet) finden Sie unten.

Dieser Koji-Typ: Basis-Koji für Shoyu

Diese Koji-Sorte ist hauptsächlich für die Herstellung von Shoyu (Sojasauce) gedacht, unserer Erfahrung nach aber auch ein guter Allrounder. Wenn Sie nicht wissen, mit welchem Koji Sie beginnen sollen, ist dies der richtige Koji für Sie.

Inhalt Basis-Koji für Shoyu

  • Erhältlich in 2 Größen: 15 Gramm, ausreichend für 4-5 kg trockene Koji-Haut oder Körner/Bohnen oder 100 Gramm reine Sporen für 360 Liter Shoyu
  • Zutaten: Reismehl *, Aspergillus Oryzae Pilz (Koji)
  • Aufbewahrungshinweise: Die Sporen halten sich am besten im Kühlschrank für mindestens 6 Monate, im Gefrierschrank für mehr als ein Jahr.
  • Herkunft: Japan
  • Allergene: keine
  • Sojafrei

(*) “Die benötigte Menge an reinem Koji pro Kilo ist sehr gering, so dass es praktisch unmöglich ist, ihn richtig zu dosieren, weshalb alle Koji in kleinen Mengen immer mit Kartoffel- oder Reismehl verdünnt werden. Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem 360-Liter-Beutel um reinen Koji handelt, der vor der Verwendung sorgfältig mit mindestens 50 % Reismehl gemischt werden muss, damit er sich gut verteilt.

Benötigen Sie größere Mengen an Koji-Hautsporen?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, und wir werden es einrichten.

Wie stellt man Koji-kin her?

Inhaltsstoffe

  • 300 g weißer Reis, vorzugsweise nicht vorgekocht
  • ca. 1 g (etwa ½ Teelöffel) Koji-Starterkultur (überprüfen Sie die Verpackung, verschiedene Koji-Sorten haben unterschiedliche Stärken)

Vorbereitung

  1. Spülen Sie den Reis, bis das Spülwasser klar bleibt. 15 Minuten abtropfen lassen.
  2. Den Reis etwa 45 Minuten lang dämpfen. Das funktioniert besser, als ihn zu kochen. Gekochter Reis wird schnell feucht und matschig, wenn er schimmelt, was den Pilz daran hindert, seine Arbeit richtig zu erledigen. Der Reis sollte glasig aussehen und sich weich und ein wenig gummiartig anfühlen, wenn Sie hineinbeißen.
  3. Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  4. Mischen Sie den Koji-Kin mit dem Reis und lassen Sie ihn 48 Stunden lang an einem warmen, feuchten Ort bei 25 bis 35 ˚C fermentieren. Kontrollieren Sie regelmäßig. Achten Sie darauf, dass kein Kondenswasser auf den Reis tropft.
  5. Während dieser Zeit einige Male mit einer sauberen Gabel umrühren. Der Pilz braucht Sauerstoff.
  6. Nach der Gärung ist der Reis vollständig mit einem weißen Schimmel bedeckt. Beachten Sie jedoch, dass verschiedene Koji-Varianten unterschiedliche Farben haben.
  7. Brechen Sie ab, sobald Sie grüne oder gelbe Punkte sehen. Das bedeutet, dass der Pilz in die Sporenbildungsphase übergeht. Benutzen Sie Ihre Nase (blumig, süß) und klopfen Sie im Zweifelsfall auf das Gärgefäß, um zu sehen, ob sich keine (oder nur wenige) Sporen gebildet haben.

Kaufen SieBasis-Koji für Shoyu?

Bestellen Sie IhrenBasis-Koji für Shoyu bei startercultures.eu, dem europäischen Webshop für Ihren gesamten Fermentationsbedarf. Von Meneer Wateetons, dem bekannten niederländischen Gärungsexperten und Autor. Bestellen Sie werktags vor 15 Uhr und wir liefern noch am selben Tag. Fragen zur Verwendung vonBasiskoji für Shoyu? Frag sie in unserem Chat, wir helfen dir gerne!

Englischsprachiger Online-Workshop “Miso selber machen”Fermentation workshops

In diesem Online-Meisterkurs zeigt Ihnen der niederländische Foodwriter und Fermentationsexperte Meneer Wateetons, wie Sie Ihr eigenes Miso herstellen können. Durch eine besondere Form der Fermentation entsteht aus zwei sehr bescheidenen und eher langweiligen Zutaten eine der schönsten und komplexesten Substanzen der Welt. Herr Wateetons erzählt Ihnen genau, wie die Fermentation funktioniert und was SIe dafür brauchen, wie SIe von nun an Miso zu Hause herstellen können, wie SIe den Prozess der Miso-Herstellung beschleunigen, wie Sie diese beiden Grundzutaten endlos variieren und was für coole Sachen Sie mit Miso machen können. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Reviews

There are no reviews yet.

Only logged in customers who have purchased this product may leave a review.

Shopping cart
There are no products in the cart!
Continue shopping
Go to Top